Flugplatz

Unsere Heimat, der Flugplatz Meiersberg liegt, wie der Name schon sagt, auf einem kleinen Hügel zwischen Heiligenhaus und Ratingen-Homberg. Sowohl mit dem Auto als auch mit dem Bus ist „Unser Meiersberg“ aus den umliegenden Städten gut zu erreichen. Und doch liegt der Platz ausreichend außerhalb, um den Charakter einer „Oase im Grünen“ am Rande des Ruhrgebietes zu besitzen.

Nutzung

Entsprechend der Vielseitigkeit des Luftsportes sind die fliegerischen Nutzungsmöglichkeiten breit gefächert. Neben dem Segelflug als Hauptsportart wird auch Motorsegel- und Ultraleichtflug betrieben. Desweiteren verfügen wie über ein Motorflugzeug zum zügigen Starten der Segler im sogenannten Flugzeugschlepp.
Der Vereinsflugbetrieb findet hauptsächlich am Wochenende statt, doch auch unter der Woche sind immer wieder sowohl Segelflieger als auch Motorsegler anzutreffen.

Infrastruktur

Mit der Zeit ist unser Segelfluggelände stetig erweitert und an aktuelle Gegebenheiten angepasst worden. So befinden sich inzwischen drei Flugzeughallen mit angegliederten Werkstätten und Büroräumen, eine Tankstelle, ein großer Veranstaltungsraum und ein gemütlicher Clubraum mit Kamin auf dem Gelände. Abgerundet wird die räumliche Infrastruktur durch einen kleinen Towerraum, von welchem der gesamte Flugplatz und Flugbetrieb überwacht werden kann. Natürlich dürfen in der heutigen Zeit auch Strom und Internetanschluss an den Startstellen nicht fehlen.

Landebahn

Um einen reibungslosen Betrieb sowohl von Segelfliegern im Windenstart als auch Motorseglern zu gewährleisten, verfügen wir über eine zweigeteilte Start- und Landebahn vom etwa 800m Länge mit kombinierter Windenschleppstrecke von knapp 1000m Länge. Um die Landebahn schnellstmöglich für nachfolgende Flugbewegungen frei zu machen wurde im Zuge der letzten Erweiterung ein Rollstreifen zur Rückführung der Segelflugzeuge zum Start angelegt.